works

Instrumentale Musik:

disPosition (2019)
für einen Gong und eine Plattenglocke und 2 sich im Raum bewegende Schlagzeuger
UA: 20.02.2019, Angela Wai-Nok und Antoine Brocherioux, Impuls Festival, Graz

the expanded moments of being (2018/19)
für Bassklarinette und Akkorden
UA: 05.05.2019, Heather Roche & Eva Zöllner, Mixtur Festival Barcelona

in the empty echo (2019)
für Saxophon, Klavier, Schlagzeug und Gitarre
Kompositionsauftrag von IFCA
UA: 30.03.2019, Hypercube Quartett, Washington DC

Unter Bewunderung der Farben (2018/19)
für Ensemble
Kompositionsauftrag von Deutschlandfunk
UA: 05.04.2019, Forum Neuer Musik Köln, Ensemble Aventure

ein weiterer Augenblick des stehenden Jetzt (2018)
für Schlagzeug, Klavier und Video
Kompositionsauftrag von Kollektev3:6Koeln
UA: 22.09.2018 pgnm Festival Bremen

Ausgedehnter Augenblick (2018)
für Akkordeon, Bassklarinette, Cello und Video
Kompositionsauftrag von Klangzeit Festival Münster
UA: 25.05.2018, Münster

im selben Augenblick (2017/18)
für Saxophone, Bassklarinette, Posaune, Schlagzeug, Harfe & Kontrabass
Kompositionsauftrag des Deutschlandfunk
UA: 14.04.2018, Forum Neuer Musik Köln, Ensemble 20/21
Dauer: 14′

tänzerisch an der Kante (2017)
für Ensemble
Kompositionsauftrag der Philharmonie Essen und Ensemble Musikfabrik
UA: 05.11.2017, Ensemble Musikfabrik, NOW! Festival Essen

tänzerisch bis zur Kante (2017)
für Ensemble
Kompositionsauftrag von Kollektiv3:6Koeln
UA: 14.10.2017, Köln

Lalayi II (2017)
ein Schlaflied für Sohrab
für Violine, Viola und Violoncello
UA: 05.05.2017, Wittener Tage für Neue Kammermusik, NEWCOMER Konzert

Lalayi (2016/17)
ein Schlaflied für H.
für zwei Bratschen
UA: 08.01.2016, HfMT Köln

in sechs Richtungen (2016)
für Akkordeon und Tanbouraufnahmen
Kompositionsauftrag der Hannoverschen Gesellschaft für Neue Musik
UA: 18.09.2016, Dastgah Festival Hannover

die dritte Schrift (2015/16)
für Orchester
UA: Acht Brücken Festival Köln, WDR Funkhaus

Posht-e Hichestan (2015)
für Flöte solo
UA der Fassung für Flöte in C: 18.10.2016, Helen Bledsoe, WDR Funkhaus Köln
UA der Fassung für Altflöte: 01.12.2015, Helen Bledsoe, HfMT Köln

ungepaart und geschlossen (2015)
für Klavier, Violoncello und Klarinette
UA: 20.06.2015, Montepulciano

Besorgnis der Sperlinge II (2015)
für Blockflöte solo in Begleitung von drei Sopranblockflöten
(demnächst bei Edition Tre Fontane)

Besorgnis der Sperlinge I (2013/14)
für Blockflöte solo und Elektronik
(demnächst bei Edition Tre Fontane)

Soovashoon (2012/13)
für 19 Instrumentalisten in drei Gruppen
Fl. (Picc., Bfl.), Ob. (Eh.), Kl. (Bkl.), Fg., Hr., Pos., Tb., 3 Schzg., 3 Vl., 2 Vla., 3 Vc., 1 Kb.
(ausgezeichnet beim Kompositionswettbewerb Hochschule für Künste Bremen, 2013)

Frau Meier, die Amsel (2011)
Kindermusiktheater in Zusammenarbeit mit vier anderen KomponistInnen, eine Kooperation der HfK Bremen mit dem Oldenburgischen Staatstheater
für 7 Instrumentalisten: Kl., Hr., Hrf., Schlzg., Vla., Vc., Kb.
Gesamtdauer: ca. 60’ – Szene II: 10’

verwandeltes Lichtgrün (2010/11)
Version für Orgel und Sopran
Version für Orgel und Klarinette

Khosha (2010-2014)
eine Miniatur für Younghi Pagh-Paan
für Alt- und Sopranblockflöte, Bassklarinette und Fagott

… und dann befreit..? (2009/10)
für Violine solo

Lichtabgrund II (2009)
für 7 Instrumentalisten
2 Fl., Kl. , Bkl., Hr., 2 Vl.

Ich und Du, Baum und Regen (2009)
für zwei Sopranstimmen
auf Basis eines gleichnamigen Gedichtes von Ahmad Shamloo

Lichtabgrund (2008)
für fünf Klarinetten
in Es, in B, in A, Bassetthorn und Bkl. in B
Daeur: 10’
(ausgezeichnet beim Kompositionswettbewerb Hochschule für Künste Bremen, 2009)

 

Elektroakustische Musik:

aus Meerrausch und Sonnenglast (2010)
für Zweikanal-Tonband

Spr8.anm~ (2009)
in Zusammenarbeit mit 6 anderen KomponistInnen
für Zweikanal-Tonband

Klanginstallation:

Ich singe die nie seienden Gärten (2011)
GartenKultur-MusikFestival, Syke

die Krüge, stumm und beredt (2010)
im Rahmen der Ausstellung „Freiräume Zwischenbäume“, Bassum

 

Videokunst:

Enthusiasmus (2011)
in Zusammenarbeit mit Hassan Sheidaei
(ausgewählt bei 55. Young Collection Bremen)

das Vergessen (2016/17)
in Zusammenarbeit mit Hassan Sheidaei
(ausgezeichnet mit dem 24. Videokunst Förderpreis
Weserburg Museum Bremen, 03.03.2017 – 21.05.2017)